Nein

Tach!

Ich war hier schonmal angemeldet, allerdings komme ich irgendwie nicht mehr rein^^ damals wegen problemen mit svv.
Mein jetziges Problem steht ja in der Überschrift.

Ich habe mich schon in der Grundschule nicht als Mädchen gefühlt und mich oft auch als Junge gesehen, bis mir dann sozusagen eingefallen ist "ach, ich bin ja ein mädchen!" mit 9 hatte ich total Angst vor der Pubertät und habe eine Essstörung entwickelt. Mit 10 habe ich die Schule gewechselt und kannte da niemanden, und ich wurde nicht wirklich in die Klasse eingebunden, darum bin ich etwas mädchenhafter geworden und habe dann auch einige Freundinnen gefunden, allerdings habe ich mich nicht mit mir selbst wohl gefühlt und mit 11 oder 12 angefangen mich selbst zu verletzen. Als ich mit 13 meine Periode bekommen habe (zum Glück nicht früher!!) ging es mir aber wieder richtig schlecht, ich wollte einfach nurnoch dass die weibliche Entwicklung aufhört und die Essstörung ist wieder gekommen. Ich habe andere Freunde gefunden, für die ich mich nicht anpassen musste, sie haben mich einfach als Person akzeptiert. Da habe ich wieder eher Jungs Klamotten getragen und so, aber ich wusste immer noch nicht genau, was los war. Vor ca. 9 Monaten habe ich einen Freund von mir kennen gelernt, der Transsexuell ist, also als biologisches Mädchen geboren wurde. Das war wie ein Gedankenblitz weil ich da gemerkt habe, dass ich mich genauso fühle wie er: als Junge im Körper eines Mädchens.

Ich habe nur einer Freundin davon erzählt und in Internetforen einige Transsexuelle in meinem Alter kennengelernt. Ich habe mir auch die Haare kurz geschnitten und fühle mich seitdem schon viel wohler. Vor kurzem habe ich etwas gefunden, was ich mit 8 Jahren (!!!) geschrieben hatte. Damals wusste ich noch nichts von Transsexualität und Geschlechtsumwandlung und so. Ich habe geschrieben, dass ich mir wünsche, es gäbe eine Maschine mit der man das Geschlecht wechseln kann, und dass ich dann sofort ein Junge werden würde, egal wie teuer das wäre. MIT 8 JAHREN!!! Das war für mich der letzte kick, dass ich etwas ändern muss. Ich möchte mit meiner Mutter reden, sie hat mich sogar schonmal gefragt ob ich mich vlt als Junge fühle, und sie kennt sich genug aus um zu wissen, dass ich mir das nicht ausgesucht habe.

Jetzt frage ich mich nur, wie spreche ich das am besten an? und bei was für ärzten kann man sich da hilfe suchen?

glg und danke schonmal für antworten! :)


Kommentar des Mädchenhauses:

Hallo luu98,
für uns wäre sehr interessant zu wissen, was dein alter Nickname war? magst du uns schreiben! Du kannst gerne hier oder im Safe Area mitteilen.

Herzliche Grüße aus dem Mädchenhaus Bremen.