Nein

Hey Leute, ich würde euch gerne um euren Rat fragen und zur verständnis halber: Ich bin kein Junge, das ist nur der Name meines besten Freundes (bin wirklich grottig was Namen ausdenken betrifft)

Es sind jetzt vier Tage vergangen seit ich Sommerferien habe und meine Mutter scheucht mich nur rum, damit ich aufräume. Meine „große“ Schwester, die doch ach so toll ist macht nichts im Haushalt und alles bleibt an mir hängen, wenn meine Mutter arbeitet.
Sie stört der Dreck, den sie selbst verursacht nicht, doch da ich nicht will, dass meine Mutter nach der Arbeit noch alleine den Haushalt macht, erledige ich ihn Größenteils um mir dann, wenn sie nach Hause kommt, anzuhören wie faul wir seien und sie wenigstens von mir mehr erwartet hat.
Sie glaubt mir auch nicht, wenn ich ihr sage, dass ich sauber mache und mit ihr rede, ihre Antwort darauf ist nur: ICH habe aufgeräumt und es sieht kein Stück besser aus, als ich das Haus verlassen habe.
Da habe ich ein paar Tage keinen Finger gerührt um aufzuräumen, damit meine Mutter einen Wutanfall bekommt, wie es hier aussieht.
Seit ein paar Wochen mache ich das auch immer weniger weil ich es einfach leid bin, um von meiner Mutter und Schwester täglich oder besser gesagt Stündlich angepflaumt zu werden wie faul ich doch sei. Meine Schwester nutzt das natürlich und räumt jetzt ab und an mal ein wenig auf. Meine Mutter lobt sie deswegen die ganze Zeit und sagt, dass ich mir ein Beispiel an ihr nehmen sollte.
Ich warte die ganze Zeit, dass meine Mutter mich nach meinem Zeugnis fragt, doch stattdessen redet sie lieber darüber, wie froh sie sei, dass meine Schwester gerade noch so versetzt wurde und es toll ist, dass sie nicht noch einmal die 9. Klasse widerholen muss (wir sind im selben Jahrgang, sie ist aber ein Jahr älter als ich).
In der Schule haben wir zwei Fächer miteinander und da benimmt sie sich wie ein Engel, ist aber zu Hause, wenn wir alleine sind wirklich abartig mir gegenüber und hat nie ein gutes Wort für mich übrig.
Ich finde es schrecklich, dass zu sagen, aber ich entwickel schon seit Jahren eine Abneigung ihr gegenüber, die immer schlimmer wird, da sie mich einfach wie das letzte Miststück behandelt.
Sie trifft sich immer mit Jungs und macht nie etwas für die Schule und sie behandelt mich einfach nur grottig. Da habe ich auch nicht immer Lust in der Schule auf Friede Freude Eierkuchen zu machen und falls ich mal ein bisschen barsch zu ihr bin, weil sie ihre aufgesetzte Freundlichkeit mir gegenüber zeigt, bin ich mal wieder die Böse und das macht sie auch so, dass es jeder aus der Klasse mitbekommt.
Manchmal schäme ich mich auch wegen ihren Aktionen und fühle mich schlecht, weil sie ja noch immer meine Schwester ist.
Auch die Beziehung zwischen meiner Mutter und mir ist nicht mehr sehr rosig. Da meine Schwester keine guten Noten bringt, hat sie umso höhere Erwartungen an mich. Das stört mich nicht und übt auch keine Druck auf mich aus, da ich es gewohnt bin, doch ich schreibe (tut mir leid falls das eigenbildet klingt) immer gute Noten (bei meinem jetzigen Zeugnis -> 9. Klasse war mein Durschnitt 1,8).
Sie ist es gewohnt und erwartet auch nichts anderes, hat also nicht mal mehr ein „toll gemacht“ für mich übrig und sagt nur so etwas wie „mach weiter so“. Falls ich mal mit einer drei nach Hause komme, sieht sie mich auch nur noch schief an und ich frage mich, ob sie überhaupt merkt, dass ich auch nur ein Mädchen bin, das nicht täglich lernen möchte.
Meine beste Freundin ist da auch keine große Hilfe und nennt mich manchmal aus Spaß „Freak, Streber oder Superhirn“. Zwar ist es nicht böse gemeint, doch ich habe ihr schon mehrfach gesagt, dass sie das lassen soll. Jetzt bleibt sie auch noch sitzen und ich will gar nicht mit meiner Klasse anfangen, die einfach nur asozial bis zum geht nicht mehr ist!
Seit Jahren ist die Klasse streng zwischen Jungs und Mädchen getrennt und es ist immer so, dass das männliche Geschlecht uns ärgert, beleidigt, schlägt und es geht schon in Richtung Gruppenmobbing, da die gesamten Jungs aus der Klasse sich immer auf ein Mädchen stürzen, um sie fertig zu machen.
Ich habe am Anfang noch diese Mädchen in Schutz genommen und wenn ein einziges Mädchen wie ich es schaffe, 14 Jungs Mundtot zu machen, sieh man mal wie „toll und stark sie im Gegensatz zu den dummen Mädchen sind“. Sie meinen auch, dass es gar keine Mädchen in der Klasse gibt und es ist wirklich widerlich, wie sie über mich und eine gute Freundin reden. („Die Beiden würde ich gerne mal so richtig gut durch ficken! Ob sie Laut sind?“) Was wirklich einfach nur ekelhaft ist und ich fühle mich in der Klasse nicht wirklich wohl.
Da die Mädchen aus der Klasse allesamt nie einander helfen, obwohl ich ihnen mehrfach gesagt habe, dass wir es den Jungs einfach nachmachen sollten und immer das Mädchen in Schutz nehmen sollen, macht es niemand. Sie erwarteten aber weiterhin, dass ich sie in Schutz nehme, doch da habe ich ihnen nur den Vogel gezeigt und gemeint, warum ich das tun sollte, wenn sie es nicht andersrum auch machen.
Auch die Mädchen aus der Klasse sind nicht besser und sie sind wirklich alle miteinander hinterhältig und falsch. Ich denke auch, dass die meisten viel hinter meinem Rücken über mich lästern, weil ich Klartext mit ihnen rede und meine Meinung ihnen ins Gesicht sage. Sie dagegen haben immer ein großes Maul wenn das bestimmte Mädchen nicht da ist und sind dann immer die besten Freunde, falls sie auftaucht.
Ich habe ihnen schon oft gesagt, dass ich das einfach nur traurig finde, weil es armselig ist, doch da stoße ich auf taube Ohren.
Ich kann die Klasse leider auch nicht wechseln und bin es einfach nur leid. Kann mir jemand mal ein paar Tipps geben, wie ich meinen Alltag regeln soll?
Ich fühle mich manchmal wirklich einsam und bin so wütend, habe aber keine Ahnung ob es sich auf mich selbst oder die anderen bezieht.


Tut mir leid, dass es so ein langer Text ist, aber schon das schreiben hat mir geholfen.