Nein

Hallo :)
Ich bzw. meine Freundinn hat ein Problem das mich auch sehr belastet.
In der letzten Zeit weint sie fast jeden Tag und das macht mich natürlich auch unglücklich weil ich dann das bedürfnes habe sie in den arm zu nehmen und zu trösten. Aber da soetwas vorallem abends ist geht es schlecht.
Ihre Mutter:
Sagt ihr nicht gute nacht ,isst und ist nie mit ihr zusammen , Sagtr sie solle umbedingt mit 18 ausziehen, ist nicht zuhause und lässt sie trotz absprachen vor der haustür sitzten, schreit sie an wenn sie etwas macht selbst wenn sie nichts dafür kann oder es eigentlich gut gemeint hat, wird nicht gelobt oder in den arm genommen, die kleine Schwester wird bevorzugt und vorallem darf sie nicht sagen wenn ihre Mutter was falsch macht denn das wäre NATÜRLICH meine Feundin M. schuld!
Immer wenn ich sie sehe sieht sie traurig aus und weint mitlerweile jeden abend wenn ich mit ihr Telefoniere.
Sie erzält zu hause nicht mehr von schule freunden oder Problemen.
Es ist echt hart und ich würde gerne mit ihr zu einer Hilfestelle oder soetwas gehen und einfach wissen was ich machen soll.
Ich weiß das sie zu 90% von den sachen für die sie angeschrien wird nichts kann.
Aber ich hasse es sie weinen zu sehen und weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
In der letzten Zeit schläft sie sehr oft hier was ich gut finde um von ihren Eltern [speziell ihrer mutter] weg zu sein.
Wir telefonieren jede freie mitute aber so kann es ja nicht weiter gehen!

Könnt ihr mir sagen wie ich damit umgehen soll wie ich sie trösten kann oder vllt auf welche art und weise ich mit ihren eltern reden kann.
Oder nennt mir eine beratungsstelle in oberhausen :)
Es macht sie bestimmt auch traurig eine Familie wie meine zusehen in der es eig. trotz der pubertät friedlich umgeht.
danke
eure verzweifelte blond2000 :'(