Anmelden

Onlineberatung für Mädchen in Bremen

Selbstverletzendes Verhalten

Du spürst einen inneren Druck, einen Schmerz in dir. Du weißt nicht wohin mit deiner Wut, deiner Angst, deiner Traurigkeit. Du kannst deine Gefühle kaum noch aushalten. Und der einzig mögliche Ausweg scheint für dich das Ritzen, Schneiden, Verbrennen, das Zufügen von Wunden und körperlichen Schmerzen zu sein.

Selbstverletzendes Verhalten ist eine Überlebensstrategie, ein Mittel, um bei extremer Belastung sein seelisches Gleichgewicht zu halten oder wiederzuerlangen. Es kann vorübergehend eine Entlastung für dich sein.

Die Ursachen für deinen seelischen Druck wirst du so nicht beseitigen.
Die Wunden in deiner Seele wirst du dadurch nicht heilen.

Selbstverletzung kann Teil eines Teufelskreises werden, für dessen Ausstieg du wahrscheinlich Unterstützung brauchst.

Um neue Strategien der Stressbewältigung zu erlernen braucht es Zeit.
In diesem Prozess wirst du:

  • die eigenen Verhaltensmuster kennen lernen
  • herausfinden in welchen Situationen du am anfälligsten für Selbstverletzung bist
  • die Ursachen für deinen seelischen Schmerz, das ursprüngliche Trauma entdecken
  • lernen, die eigenen Gefühle wahrzunehmen, zu spüren und auszusprechen

Ein erster Schritt kann sein, uns hier in der Onlineberatung zu schreiben oder in eine Beratungsstelle zu gehen. Du wirst Menschen finden, die dir zuhören, dich in deiner Not wahrnehmen, dich verstehen.

www.rotelinien.de Kontakt- und Informationsforum für SVV-Angehörige und Betroffene
www.elternimnetz.de Informationen zum Thema selbstverletzendes Verhalten